rettenbacherbarbaraGeboren am 25. August 1928 in Pfarrwerfen, wohnhaft in Niedernsill.

Veröffentlichungen:

„Alls kimb und geht“, Gedichte, Bd. 89, 1974,

„s’Zauberrössl“, Gedichte und Kurzspiele, Bd. 141, 1979,

beide aus der Reihe „Lebendiges Wort“, Verlag Welsermühl, Hsg. Johannes Hauer.

„Lippei steh auf!“, 1980,

„Mitanand durchs Jahr“, 1989

Beide Verlag der Salzburger Druckerei, Salzburg

„Unsere Mundart zwischen Grasberg und Tauern“, Mundartlexikon, 1992, Verlag: Institut für Kulturelle Sonderprojekte, Salzburg

CD Hörproben aus „Unsere Mundart zwischen Grasberg und Tauern“, Mundartlexikon, 1992 zusammen mit Lisl Innerhofer

„Tauern-Bleame“, Gedichte über heimische Blumen, 1999, Tauriska-Verlag Neukirchen am Großvenediger.

Beiträge in der Anthologie „Zum Lesen, zan Vilesn und Losn“, Band I, Schreiben Inner Gebirg, 1995, Verlag Rauter, St. Johann i. Pg., Hsg.: Erika Pfeifenberger-Scherer.

Beiträge in „Sprache und Essen“, 1997,

und in „Frauen in den Hohen Tauern“, 1998, beide Tauriska-Verlag Neukirchen.

Beiträge in Salzburger Dialektmosaik, Mundartdichtung aus Stadt und Land (2002)

„Pinzgauer Kost und Brauch“, Tauriska Kaprun.

Beiträge im Salzburger Bauernkalender, im Tauriska-Kalender und in diversen Broschüren und Zeitschriften.

Zahlreiche Lesungen seit 1963 im ORF-Studio Salzburg, bei der Henndorfer Einkehr, beim Salzburger Mundarttag im Freilichtmuseum Großgmain und in mehreren Orten Salzburgs, in anderen Bundesländern und in Bayern.

Weitere Tätigkeiten:

Zusammen mit ihrem Mann August Rettenbacher Begründerin der „Niedernsiller Stund“, 1988, ein jährlich stattfindender Leseabend für Salzburger Mundartautoren.

Aufbau und Bertreuung des regionalen „Tauriska Mundart-Archivs Samerstall“ in Niedernsill.

Leiterin von Schreibwerkstätten in Salzburger Schulen.

Preise:

1978 Ehrendiplom der Gemeinde Niedernsill.

1985 2. Preis beim Preisausschreiben des Salzburger Bildungswerkes: Sagen und Schwänke.

2000 Walter-Kraus-Preis.

Quelle: Salzburger Dialektmosaik, Mundartdichtung aus Stadt und Land, Redaktion: Max Faistauer u.a., Rupertus Verlag, Salzburg, 2002


Werke in Lyrik und Prosa.

Ordner Nr. 18 "Barbara Rettenbacher"
Texte: Manuskripte nr. 26